Dreistein

 


* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     Willkommen
     Allgemeines
     * Variablen
     * Function
     * Procedure
     * String
     * Array
     FormObjekte
     * Button
     * CheckBox
     * Editfeld
     * Label
     * Listbox
     * RadioButton
     * Timer
     * Turtle
     Sortieralgorithmen
     * Arraysort
     * Bubblesort
     * Selection Sort
     * Quicksort
     Schleifen
     * repeat-Schleife
     * while-Schleife
     * for-Schleife
     Rekursion
     * Ackermann
     * Binominalkoeffizent
     * Fibonacci Zahlen
     * Fakultät
     * GGT
     * Kochfunktion
     * Sierpinskifunktion
     Nützliches
     * Hintergrundbild
     * Massenanzeige
     * Massenbenutzung
     * Schreibtischtest






* Listbox

Begriffe

Der mit Abstand wichtigste Befehl ist Items. Mit ihm l?sst sich auf die ganzen String zugreifen.

Im Folgenden gehe ich davon aus, das immer ein items vorneweg geschrieben steht.

M?chte man auf eine einzelne Zeile zugreifen, sogibt es 2 M?glichkeiten.

Kennt man die Stelle, so ist es mit [] und der Stelle m?glcih.

Kennt man sie nicht, so schreibt man index. Dies ist ein Integerwert, der die Position des angeklickten Strings ausgibt.

Ein guter Punkt ist exchange(index1, index2). Damit lassen sich zwei Zeilen vertauschen.

Mit count lassen sich alle Elemente z?hlen.

Mit sorted werden alle sortiert.

Mit delete(index) wird die Stelle gel?scht

Dann gibt es noch den Befehl clear, welcher einfach hinter Listbox1 geh?ngt wird (Punkt nicht vergessen) und die Listbox leert.
14.11.05 22:40


Erklärung

Die Listbox ist etwas schwerer. Am besten vergleicht man sie wirklich mit einer Liste. In ihr stehen untereinander einzelne Strings. Damit gelten alle Befehle, die man f?r Strings beachten muss. Ansonsten vereinfacht sie das Arbeiten ungemein, da man in einem Feld fast beliebig viele Ausgaben anzeigen lassen kann.
14.11.05 22:34





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung