Dreistein

 


* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     Willkommen
     Allgemeines
     * Variablen
     * Function
     * Procedure
     * String
     * Array
     FormObjekte
     * Button
     * CheckBox
     * Editfeld
     * Label
     * Listbox
     * RadioButton
     * Timer
     * Turtle
     Sortieralgorithmen
     * Arraysort
     * Bubblesort
     * Selection Sort
     * Quicksort
     Schleifen
     * repeat-Schleife
     * while-Schleife
     * for-Schleife
     Rekursion
     * Ackermann
     * Binominalkoeffizent
     * Fibonacci Zahlen
     * Fakultät
     * GGT
     * Kochfunktion
     * Sierpinskifunktion
     Nützliches
     * Hintergrundbild
     * Massenanzeige
     * Massenbenutzung
     * Schreibtischtest






FormObjekte

Begriffe

Es ist m?glich, alle Unterpunkte im Objektinspektor auch w?hrend des Programms abzufragen. Dazu muss im Quelltext nur der Name des Objekts stehen, dann kommt ein Punkt und dann der Punkt, den man gerne angesprochen h?tte. Die Zuweisung erfolgt wie immer, man muss nur darauf achten, das die Werte stimmen, da es nicht m?glich ist, einem Booleanfeld eine Zahl zuzuweisen.

Jedes Objekt hat im Objektinspektor den Punkt Name. Damit legt man fest, wie das entsprechende Objekt hei?t. Standard ist der Name von dem Objekt mit der Nummer. Man kann nat?rlich auch einen neuen Namen zuweisen, doch ist dies nicht ratsam.

Alles, was sich auch nur irgendwie beschriften l?sst (Buttons etc) kann man ?ber den Punkt Caption bzw. Text machen lassen.

Ein weiterer, oft genutzer Punkt ist Visible. Dieser Boolean regelt, ob man das Objekt sieht.

Ein anderer, noch ?fter genutzter Boolean ist Enabled. Damit kann man festlegen, ob es erlaubt ist, dieses Objekt zu nutzen.

Mit den Punkten Top und Left l?sst sich die Lage auf der Form ?ndern. Top regelt den Abstand nach oben, Left zum Linken Rand.

Mit taborder l?sst sich die Reihenfolge ?ndern, in der man bei Dr?cken der TAB-Taste zwischen den Feldern springt.

Mit Hight und Weight l?sst sich die Komponente an sich festlegen. Hight gibt die H?he, Weight die Breite an.

Zu guter letzt noch den Punkt Font. Damit l?sst sich die Schrift in nur allen erdenklich Varianten definieren.
14.11.05 22:04


Einführung

Hier werden lauter Beitr?ge zu den einzelnen Komponenten entstehen, was sie machen. Auch wird hier erstmal die Grundansprechweise beschrieben. Unter den einzelnen Punkten sind dann auch noch Sonderbefehle und Beachtungen zu finden.
14.11.05 21:53





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung